Podiumsdiskussion "Wissenstransfer: Forschung in Politik und Gesellschaft (ein-)bringen"

Der Klimawandel und die Digitalisierung stellen Politik und Gesellschaft vor Herausforderungen. Die Erkenntnisse der Wissenschaft sind daher wichtiger denn je – aber wie können Wissenschaftler*innen ihr Forschungswissen in gesellschaftliche und politische Handlungsfelder einbringen? Wie gelingt ein erfolgreicher Wissenstransfer? Eine Podiumsdiskussion am 18. Februar, 15-17 Uhr, an der Ruhr-Universität Bochum, bietet erste Einblicke in das Spannungsfeld.

Es diskutieren:

  • Prof. Dr. Paula-Irene Villa Braslavsky, Deutsche Gesellschaft für Soziologie
  • Dr. Bernd Janson, Forschungs- & Innovationsförderung, ZENIT GmbH
  • Jeannine Hausmann, Leiterin Bereich Wissenschaft, Stiftung Mercator
  • Dr. Franco Zotta, Geschäftsführer Wissenschafts-Pressekonferenz

Moderation: Prof. Dr. Michael Roos, RUB.

Im Rahmen der Veranstaltung wird ein neues Zertifikatsprogramm zum Thema „Wissenstransfer: Forschung in Politik & Gesellschaft (ein-)bringen“ für Promovierende der Universitätsallianz Ruhr vorgestellt.

Datum: Di, 18.02.2020, 15–17 Uhr
Ort: Ruhr-Universität Bochum, Raum GDE 03/230
Zielgruppe: Wissenschaftler*innen der UA-Ruhr aller Forschungsbereiche
Anmeldung: bis 11.02.2020
→ Weitere Informationen

Go back